T E X T

Westlich des bestehenden Schulhauses gliedert sich die Erweiterung der Schulanlage Rothenthurm, geometrisch logisch folgend, an die bestehende Turnhalle an und generiert einen neuen Auftakt zu dem Gesamtensemble. 

 

Durch das Weiterführen der Geste des Vorsprungs der einzelnen Klassenräume, gibt sich die Erweiterung klar in seiner Zugehörigkeit zu dem bestehenden Schulgebäude zu erkennen. Nebst dieser klar ablesbaren Identifikation schafft diese geometrische Setzung eine Beruhigung innerhalb des umliegenden, heterogenen städtebaulichen Umfelds. Die Adaption vor Ort vorherrschender Elemente wie der Ausprägung des Sockelelements und der Übernahme des Satteldaches, vollzieht den Brückenschlag und vermittelt zwischen dem Bestand und den umliegenden Bebauungen. Die Übernahme der 2-Geschossigkeit orientiert sich klar an dem vorherrschenden dörflichen Massstab und leitet von der Hauptstrasse her kommend sanft in das Ensemble ein.

R O T H E N T H U R M Erweiterungsbau zur bestehenden Primarschulanlage Rothenthurm

BAUAUFGABE Teilneubau, Erweiterung und Sanierung Bestandesbauten   
ORT Rothenthurm, Kt. Schwyz   
BAUHERRSCHAFT Gemeinde Rothenthurm   
STATUS Offener Projektwettberwerb, 2016   
RAUMPROGRAMM 2 Klassenzimmer, Gruppen - und Fachräume, Räume für Lehrpersonen sowie Betreuungseinrichtung und 1 Kindergarten-Einheit   
BAUKOSTEN 7 Mio CHF
 
ARCHITEKTUR STUDIO JES      
VISUALISIERUNG  RendeRisch